Onlinekurs: Designaufträge leicht gemacht

Wie du deine Designaufträge smart organisierst, richtig kalkulierst und so mit deinen Kunden zusammenarbeitest, dass du viel Zeit für deine Kreativität hast.

  • Deine Designaufträge sind chaotisch?
  • Ständige Korrekturschleifen lassen deine Aufträge immer länger dauern, als du geplant hast?
  • Bei neuen Kundenanfragen weißt du nie, was du sagen sollst?
  • Du weißt, das deine Design ihr Geld wert sind und trotzdem kannst du deine Preise nur schwer kommunizieren?
  • Du möchtest deine Aufträge smarter und cleverer organisieren – deinen Workflow besser machen?
  • Und vor allem möchtest du endlich mehr Zeit für deine Kreativität haben und nicht ständig nur in öden Routinearbeiten festhängen?

Du brauchst eine klare Struktur in deinen Aufträgen: Zuerst musst du herausfinden, für was dein Kunde möchte und welche Gestaltungselemente er braucht. Dann kannst du auch das perfekte Design entwerfen.

Designaufträge müssen nicht kompliziert und zäh sein – ganz im Gegenteil. Sie können großartig sein.

Zusammen finden wir heraus:
  1.  … wie du Kunden von dir und deinen Designs begeisterst.
  2. … was du mit einer guten Auftragsklärung bessere Angebote erstellst.
  3. … wie deine umfassende Planung zu einem besseren Projekt führt.
  4. … wie du kreativ tolle Designs gestaltest.
  5. … wie du deinen Designauftrag zu einem guten Ende bringst.

Warteliste

Der Kurs startet in Kürze & ich freue mich, wenn du dabei bist. Trage deinen Vornamen und deine E-Mail ein, dann sage ich dir Bescheid, sobald es losgeht:
*Pflichtfeld

Designaufträge leicht gemacht – So werden deine Projekte einfacher und dein Design Business smarter.

Mit dem richtigen Workflow zu besseren Aufträgen: Deine Designaufträge sind chaotisch, haben unzählige Korrekturschleifen oder dauern immer länger, als du kalkuliert hast? Das muss nicht sein. In diesem Onlinekurs zeige ich dir, wie du deine Aufträge smart organisierst, mir deinen Kunden auf Augenhöhe zusammenarbeitest und trotzdem viel Zeit für deine Kreativität hast.

Du bist hier genau richtig, wenn du …


  1. Designer, Illustrator, Webdesigner, Grafiker oder kreativer Kopf bist.
  2. am Anfang deiner kreativen Selbstständigkeit stehst.
  3. schon selbstständig bist und du deinen Workflow für die Aufträge verändern und vereinfachen willst.
  4. mehr Professionalität, Struktur und Organisation für deine Projekte möchtest.

Was bekommst du mit diesem Kurs?

„Designaufträge leicht gemacht“ ist ein fünfteiliger Onlinekurs, in dem wir zusammen deine Angebote, dein Projektmanagement und deine Auftragsstruktur ausarbeiten. Du bekommst Videos, Anleitungen und Aufgaben zum Thema und ich zeige dir alle wichtigen Informationen. So kannst du dein neues Wissen direkt anwenden.

Zusätzlich gibt es eine geheime Community, in der du alle deine Fragen stellen, deine Ideen vorstellen oder Feedback und Unterstützung von der Gruppe bekommen kannst. Zusammen ist es ja bekanntlich leichter, neue Schritte zu gehen.

Alle Inhalte stehen dir 24 Stunden an 7 Tagen die Woche zur Verfügung. So kannst du genau in dem Tempo arbeiten, wie es für dich und dein Design-Business passt. Morgens gleich nach dem Aufstehen, nachmittags, wenn du deine Kundenaufträge fertig hast oder abends, wenn deine Kinder im Bett sind.

Mit deinen Designaufträgen steht und fällt deine Selbstständigkeit. Lass uns zusammen herausfinden, wie du deine Aufträge smarter und leichter umsetzen kannst.

So sieht der Kurs „Designaufträge leicht gemacht“ aus

In „Designaufträge leicht gemacht“ lernst du, wie du deine Aufträge leichter beginnst, ein überzeugendes Angebot erstellst, den Auftrag gut organisierst und mit deinem Kunden auf Augenhöhe zusammenarbeitest.

Modul 1 | Der erste Kontakt – So begeisterst du Kunden von dir und deinen Designs 

Es gibt nur einen ersten Eindruck – das gilt auch für deinen ersten Kontakt zu einem neuen Auftraggeber. Darum finden wir im 1. Modul heraus, wie du dich und deinen Designs entspannt und professionell bei einem neuen Kunden präsentierst.


Inhalt Modul 1

  • So reagierst du professionell auf eine neuen Anfrage
  • Überzeugende Arbeitsproben – Zeig, was deine Designs besonders machen
  • Kurzbriefing – So findest du schon im ersten Gespräch heraus, ob du und der Kunde zueinander passen
  • Vorlagen und Ideen für das Erstgespräch, die du sofort nutzen kannst

Modul 2 | Die Vorbereitungen – Mit einer guten Auftragsklärung zum überzeugenden Angebot

Bevor du das Angebot erstellen kannst, musst du wissen wie die Rahmenbedingungen für den Auftrag sind.  Was du für die Planung und Kalkulation deiner Aufträge wissen musst, ist Thema in Modul 2.


Inhalt Modul 2

  • Welche Ziele, Anforderungen und Deadlines musst du beachten?
  • ein gelungenes Briefing für dich und deine Auftraggeber
  • Angebote und Projekte erstellen, die deine Kunden überzeugen
  • Zusage oder Absage – So reagierst du auf die Antwort der Auftraggeber

Modul 3 | Auftragsplanung – Mit der richtigen Vorbereitung zum gelungenen Projekt

"Herzlichen Glückwunsch. Sie haben den Auftrag." Dann kannst du jetzt endlich mit dem Gestalten beginnen, richtig? Besser nicht. Denn du kannst dir viel Mühe und Ärger ersparen, wenn du deinen Auftrag gut vorbereitest. Alles was in die Planung gehört, besprechen wir in Modul 3.


Inhalt Modul 3

  • Projektmanagement für Designer – Welche Methoden gibt es?
  • Tools und Beispiele
  • Wie viele Personen sind am Designauftrag beteiligt?
  • Materialcheck – Hast du alle Informationen, die du brauchst?

Modul 4 | Die Umsetzung – Startschuss für deine kreative Gestaltung

Endlich geht es an deine Lieblingsdisziplin und du kannst mit der kreativen Arbeit beginnen. Alles über die Entwürfe, Korrekturen, Präsentationen bei Kunden und den passenden Workflow, ist Thema in Modul 4.

Inhalt Modul 4
  • Entwürfe, Scribbles, Skizzen – Wie viele sollten es sein?
  • Korrekturschleifen und Änderungen
  • Feedback einholen, dass dich weiterbringt
  • Designentwürfe professionell präsentieren
  • schnellere Ergebnisse durch einen passenden Workflow

Modul 5 | Der Abschluss – Bring deinen Designauftrag zu einem guten Ende

Mit der finalen Übergabe an den Kunden ist dein Auftrag noch nicht beendet. Denn es fehlen noch die Rechnung und auch die Ablage des Auftrags in deinem System. Wie du einen Auftrag sauber abschließt und auch nach Jahren noch weißt, was in dem Projekt wichtig war, ist Thema in Modul 5.

Inhalt Modul 5
  • Rechnungen – Was gehört rein und wie stellt man sie?
  • Tools und Tipps für die einfache Buchhaltung
  • Ordnerstruktur und Ablage
  • Projekte nachvollziehbar archivieren
  • nach dem Job ist vor dem Job – Tipps für eine gute Zusammenarbeit über den Auftrag hinaus

Sondermodul 1 – Design kalkulieren

Was kostet Design? Wie viel ist dein eigenes Design wert? Und gibt es den einen richtigen Preis im Designbereich überhaupt? Auf diese und viele weitere Fragen gibt das Sondermodul "Design kalkulieren" eine Antwort.   


Inhalt Sondermodul 1

  • Wie viel Geld brauchst du pro Monat?
  • Stundensatz oder Festpreis – was ist besser?
  • So kalkulierst du deine Designs
  • Nutzungsrechte
  • Preise selbstbewusst kommunizieren

Sondermodul 2 | Troubleshooting – Erste Hilfe, wenn es im Auftrag zu Problemen kommt

Nicht jeder Auftrag läuft glatt – leider. Tipps und Hinweise, wie du bei Schwierigkeiten reagieren kannst, bevor sie zu echten Problemen werden, zeige ich dir im Sondermodul "Troubleshooting".

Inhaltsbeispiele Sondermodul 2
  • Der Auftragsumfang läuft aus dem Ruder
  • Materialien fehlen oder werden zu spät geliefert
  • Kommunikationsprobleme während des Auftrags
  • Zeitprobleme und Multitasking
  • Feedback und Kritik

Warteliste

Der Kurs startet in Kürze & ich freue mich, wenn du dabei bist. Trage deinen Vornamen und deine E-Mail ein, dann sage ich dir Bescheid, sobald es losgeht:
*Pflichtfeld
Zusammen machen wir aus deinem Projektchaos einen smarten und einfachen Workflow. Das ist dein Startschuss für bessere Designaufträge, mit denen du Zeit sparst und mehr Geld verdienst! 

Wer bin ich und warum kann ich dich unterstützen?

Am Anfang meiner kreativen Selbstständigkeit habe ich nicht gewusst, welche Designs ich eigentlich anbieten möchte. Also habe ich fast jeden Auftrag angenommen. Aber das hat nicht lange funktioniert. Die Akquise war mühsam, die Aufträge teilweise zäh und langwierig und viel zu oft auch noch schlecht bezahlt. So wollte und konnte ich nicht weitermachen.

Also beschloss ich, noch mal ganz von vorne anzufangen. Ich habe alles auf den Kopf gestellt und herausgefunden, welche Designs ich wirklich machen möchte.

Heute mache ich das, was ich am besten kann und liebe, nämlich Infografiken. Meine Auftraggeber muss ich nicht mehr mühsam suchen, sondern werde von ihnen gefunden und wir setzen zusammen tolle Projekte um. Auftraggeber schätzen meine Meinung und mein Know-how, ich werde besser bezahlt und habe dadurch mehr Zeit mich weiterzubilden, neue Dinge auszuprobieren und kreativ zu sein.

Meinen Weg dahin möchte ich mit dir teilen.